Das Zwillingsmemory bei "Deutschlands Superhirn 2012"


 
 
Jeder von euch hat bestimmt schon mal Memory gespielt. Erst werden die Karten gemischt und dann verdeckt aufgereiht. Jetzt hat der Spieler die Aufgabe durch das Aufdecken die passenden Pärchen wiederzufinden. Da dieses auch in der Realität möglich ist, hatte uns ein Beitrag für die ZDF-Sendung "Deutschlands Superhirn 2012" gezeigt. Die Kandidatin sollte mit Hilfe von 64 Zwillingen, die als lebendige Memorykarten fungieren sollten, die zusammengehörigen Zwillingspaare herausfinden. Da dieses für sie keinen leichten Auftrag darstellte, wurden an den 2 Tagen mehrere Proben durchgeführt. Zwillingspaare kann man nicht mit statischen Karten vergleichen, da es immer etwas Bewegung im Spiel gibt. Ob sie dieser Herausforderung gewachsen war, könnt ihr auf der nächsten Seite sehen:
 
nächste Seite                                                 zurück

 
Weitere Fotos