Unser Fernsehinterview
bei dem Magazin "Future Trend"


 
 
Das Thema Zwillingsforschung ist ein begehrtes Thema, worüber gerne in den wissenschaftlich orientierten Fernsehmagazinen berichtet wird. Anlässlich einer Studie zur Krebsvorsorge, durchgeführt von Dr. Andreas Busjahn vom HealthTwiSt Institut in Berlin- Buch, war das Team von "Future Trend" am Tag der Blutabnahme auch vor Ort mit dabei!
Wir, die CAtwins, wollten für diese Studie auch unseren Beitrag leisten, an der nur männliche Zwillingspaare teilnehmen durften. Das hatte auch einen besonderen Grund. Weibliche Zwillingspaare unterliegen dem Hormonwandel und waren daher für diese Art der Untersuchung nicht geeignet. Das Blutbild bei eineiigen Zwillingspaaren ist nahezu identisch. Werden die Blutproben unterschiedlich stark bestrahlt, kann festgestellt werden, welche Dosis ausreichen würde, um die durch Krebs erkannten Zellen abtöten zu können. Durch die daraus resultierenden Erkenntnisse werden die Patienten bei ihrer Krebstherapie nicht mehr unnötigen Belastungen ausgesetzt!

Das Fernsehteam hatte dazu Dr. Andreas Busjahn interviewt, welche wissenschaftlichen Rückschlüsse diese Studie der Krebsvorsorge liefert und welche Maßnahmen daraus ergriffen werden. Wir beide erzählten der Redakteurin, welche persönliche Einstellung uns dazu bewogen hatte, an dieser Studie teilzunehmen. Da diese Art der Untersuchung einem guten Zweck diente, hatten wir gerne die kleine Mühe in Kauf genommen, an diesem Tag zu kommen. Zwillingspaare stellen der Wissenschaft einen unschätzbaren Nutzen dar, weil nur mit ihrer Hilfe Maßnahmen zur Gesundheitsvorsorge größtenteils getroffen werden können... Für uns hatte diese Blutabnahme aber auch einen Vorteil gehabt, denn dadurch wird festgestellt, dass wir ein eineiiges Zwillingspaar sind!! :-) :-)
 

Video aus der Sendung            Zwillingsstudien                       weiter            zurück

 
Weitere Fotos